Blog

Mein Berufseinstieg bei onexip

von | 2. Sep 2021

Was hast du studiert und wann hast du deinen Abschluss bekommen?
Vanessa: Ich habe an der HTW Dresden Medieninformatik and Angewandte Informatik studiert. Meinen Masterabschluss habe ich im Dezember 2020 bekommen.
Welche Erwartungen hattest du an deinen ersten Arbeitgeber?

Vanessa: Meine beiden größten Ansprüche waren, dass die Aufgaben mit Software-Entwicklung und am besten mit Augmented Reality zu tun haben, und dass das Arbeitsumfeld angenehm ist. Schließlich möchte man ja auch erstmal für eine Weile da bleiben 😉

Welche Bedenken oder Ängste hattest du, und wie bist du damit umgegangen?

Vanessa: Es gab die klassische Unsicherheit: wenn man direkt vom Studium in das Berufsleben startet und merkt, dass fast jeder Arbeitgeber andere Programmiersprachen und Tools benutzt als die, die man im Studium kennengelernt hat. Gerade mit Web-Entwicklung und Entwicklung in Ionic und Capacitor habe ich vorher eher weniger Erfahrung gesammelt. Da hat es mir geholfen, es weniger als eine Liste von fehlenden Fähigkeiten zu sehen – sondern als eine Liste von Dingen, die ich bei meinem Arbeitgeber lernen kann.

Erzähl doch mal: wie bist du zu onexip gekommen?

Vanessa: Ich hatte vom Jobcenter eine Stellenausschreibung von onexip vermittelt bekommen. Die Ausschreibung ist gleich dadurch ins Auge gestochen, dass statt der üblichen Liste an erforderlichen Fachkenntnissen nur da stand: „Wir beißen nicht 😊“ – Ja, mit dem Smiley.

…und wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Vanessa: Nachdem ich meine Bewerbung verschickt hatte, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch mit Matthias per Videokonferenz eingeladen. Hier wurde schon eine kleine Aufgabe gestellt, bei der ich mich an neuen Sprachen und Tools ausprobieren und die Zielstellung in eigener Zeitaufteilung lösen konnte. Danach gab es noch ein Folgegespräch mit beiden Chefs und dann ging es auch schon ziemlich fix los.

Wie war deine Einarbeitungsphase bei onexip?

Vanessa: Zu Beginn gab es einen Einarbeitungsplan. An dem konnte man sich orientieren, um alle nötigen Tools einzurichten. Das, zusammen mit regelmäßigen Runden Pairprogramming und ein paar kleineren Aufgaben, um in Ionic und Capacitor reinzukommen, haben die ersten Wochen ausgefüllt. 

Als Berufseinsteiger schon mittendrin: welche Aufgaben übernimmst du derzeit?

Vanessa: Ich bin zurzeit vor allem bei der mobilen App-Entwicklung dabei. Da arbeite ich hauptsächlich in einem Native-Hybrid-Projekt in Ionic sowohl an Frontend- als auch an Native-Funktionalitäten für iOS, mit gelegentlichen kleineren Geschichten für Android-Geräte.

Was waren deine bisher größten Herausforderungen?

Vanessa: Bisher war die schwierigste Aufgabe wohl das Entwickeln eines Plugins, das eine Funktionalität für einen Anwendungsfall abdecken sollte, für den wenig bis gar keine Dokumentation auffindbar war. Es war sehr schwer einen Einstieg mit Ideen zu finden, wie man an die Sache herangehen könnte.

Wie gehst du vor, wenn du einmal nicht weiter weißt?

Vanessa: Als erstes natürlich googlen und im Internet nach Lösungsansätzen suchen. Wenn davon nichts funktioniert, frage ich die Kollegen, die sich im gleichen Teilgebiet beschäftigen, ob von ihnen jemand schon einmal auf ein ähnliches Problem gestoßen ist. Wenn die Tipps auch nicht weiterhelfen, gibt es eine Runde Pairprogramming. Schon das Erklären von einer Problemstellung und den bisherigen Lösungsansätzen hilft ja stellenweise schon, um auf die Lösung zu kommen.

Zum Schluss: was gefällt dir bei onexip am meisten?

Vanessa: Definitiv das Miteinander mit allen zusammen. Alle Leute im Team sind unglaublich freundlich, helfen mir weiter und die Atmosphäre ist sehr entspannt. Und selbst mit den aktuellen Einschränkungen gibt es noch einige Gelegenheiten, sich mit anderen auch aus dem Homeoffice heraus zusammenzusetzen und zu plaudern.

Über den Autor

Vanessa

Nach ihrem Masterabschluss ist Vanessa im Mai 2021 bei onexip eigestiegen und untersützt uns seitdem als Software Developer. Sie ist unsere Spezialistin für Augmented Reality - und Pen & Paper Dungeon Quests.

Weitere Blogbeiträge

Du willst auch Teil von onexip werden?

Dann bewirb dich auf eine unserer offenen Stellen.

Pin It on Pinterest

Share This